in Time

beim Spielen exakt die Geschwindigkeit halten. Eventuell kommt hierbei das Metronom zur Hilfe. Spielt man „in Time“ so ist auch das Timing richtig. Die Kunst im Timing zu spielen ist prinzipiell immer wichtig. Amateur-Musiker haben jedoch beim Timing sehr oft Probleme, weshalb ein richtiger Groove ausbleibt. Will man Professionell spielen, so muss man viel an seinem Timing arbeiten. Nicht nur Micro- und Macro-Time sind gefragt. Die Fähigkeit „laidback“ zu spielen gehört z. B. auch dazu. Übungen, die das Spielen im richtigen Timing verbessern sind z. B. im Kurs „Superlearning für Gitarristen“ von Buchautor Georg Norberg zu finden.

Hz (Hertz)

Hz steht für Hertz, der physikalischen Einheit für die Frequenz (Hertz). Die Einheit wurde nach dem deutschen Physiker Heinrich Rudolf Hertz benannt. Mit der Einheit Hz wird die Anzahl einer Schwingung in der Sekunde gemessen. Wechselt die Amplitude in einer Sekunde genau zweimal die Polarität, macht also einen kompletten Amplitudendurchlauf, dann entspricht das einer Frequenz von 1 Hz. (Hertz) Häufig verwendete größere Einheiten sind: Kilohertz, kHz, tausend Schwingungen/Vorgänge pro Sekunde Megahertz, MHz, eine Million Schwingungen/Vorgänge pro Sekunde Gigahertz, GHz, eine Milliarde Schwingungen/Vorgänge pro Sekunde Terahertz, THz, eine Billion Schwingungen/Vorgänge pro Sekunde.

Hybridpicking

Hybridpicking ist eine Spieltechnik die in der Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts in den USA entwickelt worden ist. Beim Hybridpicking werden die Vorteile des Fingerstyle d. h. hohe Flexibilität beim polyphonen Spiel und des Flat-Picking, bedeutet lautes, kraftvolles und dynamisches Spiel von Akkorden und Melodien miteinander vereint. Das Hybrid-Picking wird zwar, wie das Flat-Picking, mit dem Plektrum gespielt es werden jedoch zusätzlich Mittelfinger, Ringfinger und manchmal auch der kleine Finger der rechten Hand zum Anschlagen der Saiten benutzt. Spieler, die sich dieser Technik bedienen, können somit mit dem Plektrum (anstelle des Daumens) und den Fingern Fingerstyle spielen, beim schnellen und dynamischen Spiel von Akkorden und Melodien aber sofort zum Flat-Picking wechseln. Häufig verwendet wird diese Technik in der Countrymusik. Ein Beispiel für einen Hybridpicker im Bereich der Popmusik ist Steve Rothery.

Hyping

Mit Hyping bezeichnet man den Aufkauf eigener CD´s um seinen Platz in den Bestsellerlisten zu verbessern. Kommt dies an die Öffentlichkeit singt die Popularität des entsprechenden Künstlers dramatisch.

Humbucker

Ein Humbucker ist ein Pickup (Tonabnehmer) der mit zwei Spulen inklusive Magnetkernen gebaut wird, quasi ein doppelter Singlecoil. Humbucker ist ein englischer Begriff für so viel wie „Hum Bucking“ >>> Brummunterdrückung. Es liegt nahe dass der Sound durch diese Doppel-Spulen Bauweise auch satter und druckvoller wird – so ist es auch. Diese Eigenschaft ist allerdings nicht der Grund für die Entwicklung der Humbucker gewesen, viel mehr konnte man mit der Reihenschaltung der zwei Spulen die Störgeräusche elimieren. Das der Sound durch diese Schaltung dann druckvoller wurde, war in der Entwicklungsphase noch eine unterschätzte aber positive Nebenwirkung. Heute werden Humbucker hauptsächlich auf Gibson, ESP, und vielen Ibanez Gitarren eingebaut und erfreuen sich besonders bei Rock, Heavy-Metal und Blues Gitarristen großer Beliebtheit.

Halsspannstab

Der Halsspannstab (engl. truss rod) ist eine Vorrichtung zur Stabilisierung und Justierung eines Gitarrenhalses. Der Halsspannstab ist direkt in den Hals mittig eingelassen und ist vorwiegend nur bei Gitarren die mit Staalsaiten bespannt sind eingebaut. Da bei Darm- oder Nylonsaiten keine hohen Spannungen auf den Hals einwirken, verzichtet man bei klassichen Gitarren generell auf den Halsspannstab.

Hals

Während es unzählige Bauformen der Gitarre gibt, man sogar auf den Korpus ganz verzichten könnte, ist allen Gitarren jedoch der Hals gemeinsam. Eine minimale Gitarre hat ausschließlich einen Hals, über dem zwischen Sattel (am Kopf) und Steg (auf dem Korpus) Saiten aufgespannt sind. Auf den Hals ist ein Griffbrett (engl.: Fretboard) aufgeleimt und auf diesem die Bünde eingelassen.

Half-Stack

Als Half-Stack bezeichnet man den Turm aus einer einzelnen Lautsprecherbox mit einem Topteil (separater Gitarrenverstärker mit Vor- und Endstufe), als Full-Stack bezeichnet man zwei Boxen mit einem Amp.

Groundlift

ein Groundlift ist eine Potentialausgleich-Schaltung, um Brummschleifen zu umgehen. Häufig findet man einen Groundliftschalter in DI Boxen mit dem man zwischen zwei Phasen des Potentialausgleichs umschalten kann.